„Kannst du Platt? – Vertell uns wat!“

Erfolge beim 16. Plattdeutschwettbewerb

„Kannst du Platt? – Vertell uns wat!“ – Erfolge beim 16. Plattdeutschwettbewerb

(Fotos: Pressestelle des Ministeriums für Bildung und Kindertagesförderung des Landes Mecklenburg-Vorpommern, K. Studier)

Alle zwei Jahre werden in Mecklenburg-Vorpommern die besten Plattschnacker gesucht. Und auch zu Beginn des aktuellen Schuljahres wurden wieder Kinder und Jugendliche aufgefordert, sich am Plattdeutschwettbewerb des Landes zu beteiligen un Platt tau schnacken. So entstanden an unserer Schule mehrere Beiträge, mit denen wir uns für den Regionalwettbewerb des Schulamtsbereiches Neubrandenburg anmeldeten.

Die Niederdeutschprofilklasse 9 entschied sich dafür, ein eigenes Hörspiel zu schreiben und aufzunehmen. Die Schülerinnen und Schüler griffen für ihre Geschichte die reale Darguner Tradition des „Osterhasen-Alarms“ als Handlungskontext auf, doch erleben die Figuren im Hörspiel neben der Suche nach Ostereiern und Schokolade ein weiteres Abenteuer im Darguner Forst. Ein spannender Oster-Krimi mit dem Titel „De Osterschudder von Dargun“ ist das Ergebnis dieses Projektes.

Die Profilklasse 10 einigte sich nach der Lektüre von Fritz Reuters Versepos „Kein Hüsung“ darauf, dieses bedeutsame Werk der niederdeutschen Literatur zu bearbeiten. Auf Grundlage des Originals sowie des Dramentextes der Inszenierung der Schweriner Fritz-Reuter-Bühne fassten sie die Inhalte der einzelnen Kapitel zusammen, suchten nach wichtigen Zitaten und schrieben zudem eine Einleitung mit Deutungsansatz für das daraus hervorgegangene Hörspiel. So können sich Zuhörende in kompakter, unterhaltsamer Form mit dem Werk des Dichters, dessen Todestag sich 2024 zum 150. Mal jährt, vertraut machen.

Jahrgangsstufen- und schulprofilübergreifend entstand ein dritter Beitrag. Nachdem unsere Combo „CRE8IVE“ im Rahmen der Abiturzeugnisübergabe 2023 Johannes Oerdings Lied „Für immer ab jetzt“ aufgeführt hatte, kam die Idee auf, eine plattdeutsche Version des Songs zu entwickeln. Denken is nicks, måken möt ein: Die Niederdeutschklasse 10 übertrug den Text ins Plattdeutsche, die Combo spielte die Instrumente ein und die Musikklasse 9ma studierte gemeinsam mit Herrn Koch den Gesang ein und nahm eben diesen im Anschluss auf. Und so konnten wir auch den musikalischen Beitrag „För ümmer af hüt“ einreichen.

Die Rückmeldungen der Beteiligten zu den Projekten waren positiv. Neben dem kreativen Schreiben waren insbesondere die Aufnahmeprozesse für die Schülerinnen und Schüler etwas Besonderes und zugleich Spaßiges.

Die Unterrichts- und auch Freizeit, die sie in das Entwickeln, Üben und Aufnehmen investiert hatten, zahlte sich aus, denn alle Beiträge wurden im Rahmen des Regionalwettbewerbes ausgezeichnet.
Die beiden Hörspiel erhielten in den Alterskategorien 5.-9. Klasse und 10.-12. Klasse jeweils den ersten Preis. Die plattdeutsche Version „För ümmer af hüt“ wurde mit einem Sonderpreis gewürdigt.

Es schloss sich eine Einladung zum Landeswettbewerb nach Schwerin am 27. April 2024 an. Hier traten alle Gewinnerbeiträge der Altersklassen aus den vier Regionalbereichen noch einmal gegeneinander an. Ein besonderes Erlebnis war es zudem, die Version von „För ümmer af hüt“ von Jule, Lilly und Herrn Koch zu hören. Die Entscheidung der Jury des Landeswettbewerbes freut uns sehr: Am vergangenen Wochenende wurden sowohl „De Osterschudder von Dargun“ der Profilklasse 9 als auch das Hörspiel zu „Kein Hüsung“ der Profilklasse 10 in ihrer Alterskategorie mit dem jeweils 1. Preis geehrt.

Von Harten gåhn dorüm Gratulatschonen an:

·         de Profilklass 9: Benjamin, Emma, Lara, Lena, Luna un Martha

·         de Mitmåkers von de Profilklass 10: Clara, Jette, Kim, Lara, Lena, Leonardo, Pit, Rocco, Romy un Willi

·         un all de, de ok bi dat Musikprojekt dorbi wäst sünd: Ella, Franziska, Titus (Combo), Jule, Albert, Lilly, Lukas (Hauptgesang und Hintergrundgesang + Chor), Bruno, Chiara, Franz, Johanna, Jakob, Marcel, Marlon, Martha, Melina, Miria, Oskar, Stuart, Timon (Chor), Tabea, Lena, Herr Koch

Wir gratulieren darüber hinaus Jette zu ihrem Sonderpreis beim Regionalwettbewerb von Neubrandenburg, den sie für das Vorlesen ihrer selbstgeschriebenen Geschichte erhalten hat.

Alle Teilnehmenden sind nun herzlich zum Nachwuchsfördercamp „Plietsch&Platt!“ in Schwerin-Mueß, das vom 24. bis 26. Juni 2024 stattfinden wird, eingeladen. Wi freugen uns dorup!

Zurück

Neueste Beiträge

Elternbrief zum Schuljahr 2023/24

Liebe Eltern,

das Schuljahr ist gestartet und neben dem ganz normalen Alltag haben wir viele Events geplant, bei denen Sie Ihr Kind musikalisch erleben können.

Wir befinden uns im 40. Jahr der Gründung der Musikklassen. 1983 gründeten Christine und Stefan Richter die Musikklassen mit einer ersten 9. Klasse. Im damals noch intakten Haus Demmin, wo sich im Anbau auch das Internat der „Erweiterten Oberschule“ befand, gab es den Startschuss für die inzwischen 40-jährige Tradition der Musikklassen in Demmin. Mit dem Jubiläumskonzert und der Aufführung der „Carmina Burana“ in der Konzertkirche Neubrandenburg am 20.06.2023 wurde das Jubiläumsjahr würdig eröffnet und weitere Termine, die dem Jubiläum gewidmet sind, werden folgen. Stellvertretend für die geplanten Veranstaltungen sei an dieser Stelle das gemeinsame Weihnachtskonzert mit den Ehemaligen am 16.12.2023 und das Sommerkonzert am Vorabend des Schulfestes am 03. Juli 2024 genannt.

Weiterlesen …

Kurs zur Vorbereitung auf die Eignungsprüfung

Kurs zur Vorbereitung auf die Eignungsprüfung am Goethe-Gymnasium Demmin, Musikgymnasium

Auch im Schuljahr 2023/24 kann ein Kurs zur Vorbereitung auf die Eignungsfeststellung für die künftige Musikklasse der Klassenstufe 5 am Goethe-Gymnasium Demmin, Musikgymnasium eingerichtet werden.

Weiterlesen …

Demminer Lebensspuren

Start des Projektes „Demminer Lebensspuren“ am Goethe-Gymnasium Demmin, Musikgymnasium
(Text: K. Studier)

Die Adolf-Pompe-Straße, der Gesellius-Platz, die Hermann-Eichblatt-Siedlung – diese uns alltäglich umgebenden Spuren Demminer Persönlichkeiten zeugen von den Menschen, die hier aktiv waren, sich für die Belange der Stadt und die Umgebung einsetzten, das gesellschaftliche Leben mitgestalteten. An einem Ort laufen ihre Lebenswege zusammen, nämlich auf dem Demminer Friedhof in der Jarmener Straße. Dort soll nun ein Gedenk- und Informationspfad entstehen, welcher für Besucherinnen und Besucher Informationen über die Akteure und Akteurinnen Demmins bereithält. Und so widmen sich Schülerinnen und Schüler unserer Schule den „Lebensspuren“ dieser Personen im Rahmen des gleichnamigen Projektes. Dieses wird in einer Kooperation zwischen unserer Schule, der Evangelischen Kirchengemeinde St. Bartholomaei und der Stadt Demmin durchgeführt. Am 04. September 2023 kamen in der Aula unserer Schule Vertreterinnen und Vertreter dieser Institutionen zusammen, um den Arbeitsprozess feierlich zu eröffnen.

Weiterlesen …

Der Start in das neue Schuljahr

Der Start in das neue Schuljahr: Begrüßung unserer neuen Klassen
(Text: D. Irmer und K. Studier)

An welcher Schule beginnt das Schuljahr mit einem Konzert? Natürlich am Goethe-Gymnasium Demmin, Musikgymnasium.

In der Aula unserer Schule wurden am ersten Schultag des Schuljahres 2023/23 zunächst die Klassen 7a und 7b von Herrn Schuldt und Herrn Jux, ihren neuen Klassenleitern, in Empfang genommen, um in eine Einführungs- und Methodenwoche mit vielfältigen Angeboten zu starten. Im Anschluss daran fand die Begrüßung der 5m statt. Der Schulleiter Herr Sommer fand jeweils herzliche Worte, um die neuen Schülerinnen und Schüler in unserer Einrichtung willkommen zu heißen und ihnen zu vermitteln, dass unsere Schule in den kommenden Jahren eine Art zu Hause für sie werden kann.

Weiterlesen …

Die Made als Rap

Kreativ ging es vor einiger Zeit im Deutschunterricht der 6. Klasse zu.
Aufgabe war es, das Gedicht „Die Made“ von Heinz Erhardt in neuem Gewand zu präsentieren.
Samira, Lovis und Simon entschieden sich, daraus einen Rap zu kreieren. Die von den drei Schülerinnen und Schülern selbst gestaltete Rhythmik wurde so begeistert aufgenommen, dass sie sich auf Empfehlung der Deutschlehrerinnen Frau Sommer und Frau Schulz entschieden, das Stück aufzunehmen. Das Ergebnis könnt ihr hier hören:

Text: Heinz Erhardt

Textrhythmik: Samira, Lovis und Simon

Musik: Martin Koch

Weiterlesen …

Klavierabend mit Rira Kwon-Rosin

Klavierabend mit Rira Kwon-Rosin

(Text: D. Irmer)

Ein besonderes Konzerterlebnis zum Ende des Schuljahres bescherte uns Frau Rira Kwon-Rosin am 05. Juli 2023 in der Aula des Demminer Musikgymnasiums. Mit Werken von Gabriel Pierné, Claude Debussy, dem Rostocker Johannes Schondorf und Gabriel Fauré zog sie einen Bogen von der Spätromantik bis zum Impressionismus. In der Mitte des Konzertes hatte sie Werke des eher weniger bekannten Rostocker Komponisten Johannes Schondorf platziert. Die Lebenszeit all jener Komponisten umspannte die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts und ragte in das 20. Jahrhundert hinein. Trotz dieser Gemeinsamkeit hatte jeder seine ganz eigene Tonsprache.

Weiterlesen …