Text und Fotos: Martin Koch

Projektprogramm VielfältICH am Goethe - Gymnasium (06.06.16 - 06.07.16)

Monatelang bereitete das Team der Anti-EXE das am 06.06. gestartete Projektprogramm VielfältICH vor. Ziel ist es Sensibilisierungs- und Diskussionsräume innerhalb von Klassenprojekten zu schaffen. Zentral ist dabei der Begriff Vielfalt aber auch jeder einzelne Mensch - also "ICH" selbst. Denn Vielfalt wird von jedem Menschen anders wahrgenommen, erlebt und bewertet.
Den Anfang machte vor offiziellem Start die 9m mit einem Projekt zum Thema "Ein- und Ausstiegsfaktoren der rechten Szene". Mit Hilfe des Films "American History X" wurden Faktoren für Einstiege aber auch Möglichkeiten für Ausstiege aus der rechten Szene zusammen mit den Kooperationspartnern vom Ausstiegsprojekt "Jump" des CJD Waren erarbeitet.
Offiziell startete das Programm dann am 06.06. mit einem Puppentheaterprojekt in der 5. Klasse zum Thema Entstehung und Umgang mit Konflikten. Weiter ging es am Mittwoch mit dem Projekt "Handicaps erfahrbar machen" für die Klasse 6, die in einem Parcours ausprobierte, wie es sich anfühlt, diesen z. B. blind zu durchschreiten.  In zwei 9. Klassen wurde das Klassenzimmerstück "Krieg - Stell dir vor, er wäre hier" aufgeführt. Hier wurden eindrucksvoll Beweggründe für Flucht und die Gefahren einer Flucht dargelegt. Aber auch die Herausforderungen, mit denen Menschen in einem neuen Land umgehen müssen.
Die 10. Klassen widmeten sich am Donnerstag der Frage, welche rhetorischen Parallelen sich zu heutigen politischen Parteien und dem Buch "Mein Kampf" finden lassen.
In der nächsten Woche geht es mit den Projekten "Alles nur Bilder im Kopf" (Klasse 7) und "Superwoman trifft Barbie und Ken" (Klasse 8) weiter. Das Projekt der 7. Klassen beschäftigt sich mit den Themen Diskriminierung, von Rassismus betroffenen Menschen und couragiertem Handeln. Im Workshop der 8. Klassen geht es um Geschlechterbildern und couragiertem Handeln gegen Sexismus.

Aktuell


Copyright © 2014. All Rights Reserved.