Autor: Dietrich Irmer    Fotos: Stefan Müller

Prerow 2016

Schon zum 19. Mal fand das Abschlusskonzert des Jugendchores in der Seemannskirche zu Prerow statt und wie immer standen dabei die 12er im Mittelpunkt, ihr letztes Konzert mit dem Jugendchor, das letzte Konzert ihrer Schulzeit. Entsprechend emotional aufgeladen war die Atmosphäre in der Kirche, die mit den zahlreich angereisten Eltern, Verwandten, Freunden und übrigen Gästen bis auf den letzten Platz gefüllt war.

Gesang und insbesondere der Chorgesang stand an diesem Abend im Mittelpunkt. Aus dem Jugendchor heraus formierten sich noch einige weitere Ensembles, die die ganze Breite der Chormusik von der Renaissance bis ins 21. Jahrhundert zum klingen brachten.

So eröffneten die Mädchen des Chores mit „laudate puri“ von Mendelssohn den geistlichen Teil des Abends. Nachdem die Jungen dazu kamen, wechselten mehrere thematische Blöcke. So bedienten Niko & The Girls die Sparte Soul und Gospel, aber auch ein Teil mit Chormusik aus dem Frühbarock  bzw. der Renaissance gab es und auch ein Teil mit Chormusik aus dem 21. Jahrhundert mit der Transkription des Rammstein-Titels „Engel“. Allen Teilen war gemeinsam, dass die 12er mit einem eigenen Beitrag das „letzte Wort“ hatten.

Das Choraktiv verabschiedete die 12er mit keinen Geschenken und Stefan Müller würdigte seine Sänger noch einmal, bevor wie in jedem Jahr, mit „Der Mond ist aufgegangen“ das Konzert beendet wurde.

Ein großes Dankeschön an die Kirchgemeinde und Pastor Witte, der den Chor ganz besonders herzlich begrüßte, an die fleißigen Helfer der Kirchgemeinde, die einen sehr reichlichen Imbiss vorbereitet hatten, an Frau Bethage, die spontan als Begleiterin am Klavier zur Verfügung stand und Frau Leddig, die die Fahrt organisatorisch unterstützte.

Aktuell


Copyright © 2014. All Rights Reserved.